Vogel Zentralschmierung
Suche
Kategorien
Navigation
Weitere Informationen
PDF-Katalog
Rückruf-Service
Allgemeines

SKF Zentralschmierung


Die SINNTEC Schmiersysteme GmbH beliefert die europäischen Industrie
  mit Pumpen, Verteiler und Verschraubungen aus dem Bereich der Vogel Zentralschmierung.

Vogel / SKF Zentralschmierung - für die Industrie
 

     

Mit der Zentralschmierung versorgen Sie die Lagerstellen Ihrer Maschinen immer mit der optimalen Menge Fett, wodurch die Wärme besser abgeleitet und die Reibung und der Verschleiß vermindert wird. So lässt sich die Effektivität erhöhen und die Lebensdauer Ihrer Maschinen verlängern. Wir setzen auf verschiedene Hersteller, wie SKF, Vogel, Bekamax, Delimon Zentralschmierung und garantieren somit immer höchste Qualitätsstandarts unserer Anlagen für die Schmierung. Je nach Bauart ist unsere Schmierung geeignet für verschiedene Bereiche und ist in verschiedenen Ausführungen und Größen erhältlich. 

Unser Unternehmen setzt bei Förderbänder, Textil - und Werkzeugmaschinen auf Einleitungspumpen, für Walzwerken und Holzsägewerken auf Zweileitungspumpen und bei der Zentralschmierung von Mähdrescher und Trecker auf Progressivpumpen, sodass wir für jede Maschine die optimale Fettversorgung durch unsere Schmierung gewährleisten können. Die Versorgung mit Schmierstoff läuft durch unsere Schmierung automatisch während des Betriebes der Maschinen und Anlagen.

Vogel Zentralschmierung


Unserer Vorteile in der Zentralschmierung:

Unsere besondere Stärke ist die schnelle Lieferzeit von Komponenten für die Zentralschmieranlagen. Kunden, welche eine Schmierung im Produktiv-Einsatz haben, können nicht auf eine schnelle Ersatzteilversorgung verzichten. Darum sind wir in vielen Bereichen sofort lieferfähig, welches Sie in den jeweiligen Produktgruppen ersehen können. 

Wir können Ihnen für jeden Einsatzzweck die richtige SKF Pumpe für Ihre Schmierung anbieten. Als Händler für SKF stellen wir Ihnen das richtige Know-How zur Verfügung. Wir stehen Ihnen dazu in der Zeit von 07.00 - 19.00 Uhr telefonisch zur Verfügung. Die Bestellung Ihrer Zentralschmierung versenden wir noch bis 16.00 Uhr. Die Sinntec Schmiersysteme GmbH liefert eine umfangreiche Palette an Produkten aus dem Bereich. Die Produkte werden dazu verwendet Lagerschäden zu vermeiden. 36 % aller Schäden werden durch Schmier Probleme verursacht. Unser Ziel ist es, an den jeweiligen Schmierstellen eine ausreichende Menge Schmierstoff zur Verfügung zu stellen. Die unterschiedlichen Produkte, welche von uns angeboten werden sind dazu geeignet ihre Zentralschmierung so optimal zu nutzen. Sie können die zentral Schmierpumpe in für die Schmierung von einzelnen Schmierstellen oder von mehreren Schmierstelle verwenden. Die Pumpen arbeiten manuell, Zeit oder computergesteuert.


schmierung Vogel


Ziel ist es bei der Installation einer zentral Schmier Anlage den Schmierstoff Schmutz frei in das Lager zu fördern. Dadurch wird eine über oder unter Schmierung verhindern. Die Installation dieser Zentralschmieranlagen erfolgt von einer zentralen Stelle aus, dort wird eine Pumpe installiert, von der aus Leitungen zu weiteren Verteilern und Schmierstelle verlegt werden. Die Z nur Muskeln Zentralschmierpumpe in sind lieferbar von 1,2 Kilo bis zu 48 Kilo je nach Behältergröße. Die einzigen Wartungsarbeiten beschränken sich auf das befüllen der Behälter sowie die Kontrolle der Zentralschmieranlage auf Dichtheit. Das reichhaltige Angebot an Produkten erleichtert die Auswahl der richtigen Komponenten für den Zusammenbau/Einbau der Zentralschmieranlage vor Ort. Vor Installation einer Zentralschmieranlage ist zu wählen, welcher Schmierstoff verwendet werden muss. Dabei ist entscheidend, welche Bedingungen das Lager, welches geschmiert werden soll, anders Fett stellt. Zu den Auswahlkriterien des Schmierstoffes gehören unter anderem der Lagertyp, die Lagergröße, der Temperaturbereich des Lagers, der Drehzahlbereich sowie die Nutzungsdauer pro Tag.
In der Zentralschmierung kann man unter anderem Hochdruckfette, Mehrzweckfette, Lebensmittelfette, biologisch abbaubaren Fette sowie diverse andere Fette nutzen. Entscheidend ist, dass man sich für das richtige Schmierfett vor Befüllung der Zentralschmierpumpe entscheidet. Die Lager können Schaden nehmen, wenn man sich nicht an die Schmierfristen hält. Dieses kann durch eine Zeitsteuerung genau geregelt werden. Dazu beinhalten die verschiedenen Zentralschmierpumpen unterschiedliche Arten von Steuerungen. Beim Nachschmieren ist es wichtig, dass nur sauberes Schmierfett verwendet wird. Es können bei der Schmierung auch Fettpumpen verwendet werden, welche das Fett genau dosieren. Eine Zentralschmierung kann bei tiefen Temperaturen Schaden nehmen, wenn es sich verfestigt (d.h. eine unzureichende Ölabscheidung findet statt). Auch bei zu hohen Temperaturen des Lagers findet eine erhöhte Verdunstung, eine erhöhte Oxidation sowie eine zu schnelle Ölabscheidung statt. Wird durch Pumpen kontinuierlich dem Lager zugeführt so bieten sich dadurch Vorteile gegenüber einer manuellen Schmierung. Bei der manuellen Schmierung spielt der Faktor Mensch die entscheidende Rolle. Die automatische Schmierung übernimmt die Rolle des Menschen, indem es zu festgelegten Zeiten den Schmier Impuls der Schmierung auslöst.

Ausgelegt ist der klarsichtige Füllbehälter für die Aufnahme von 3000ml Inhalt. Geschützt ist das Aggregat gegen die Staubablagerung im Inneren und gegen Spritzwasser von außen, und unterliegt damit der Schutzart IP54. Beim Einsatz eines Steuergeräts ohne Vorschmierung wird bei einer konstanten Schmierzeit die Pausenzeit eingestellt, dabei wird beim Einschalten der Versorgungsspannung immer mit einer Pause begonnen. Bei Geräten mit einem eingebauten Drucktaster kann man in jeder Pause eine Zwischenschmierung vornehmen. Wird nach einem Steuer- oder Überwachungsgerät mit Vorschmierung gesucht, kann man zwischen Steuergeräten mit zeitabhängiger und lastabhängiger Schmierung wählen. Bei der Vorschmierung wird immer sofort nach dem Einschalten der Versorgungsspannung mit der Schmierung begonnen. Darüber hinaus regelt das Vogel Zentralschmierung Steuergerät die Pumpenlaufzeit und die Pumpenlaufzeitbegrenzung und übernimmt auch Druckaufbauüberwachung und Füllstandsüberwachung mit Drahtbrucherkennung. * Die Einleitungs pumpe MKU1 – KWS wird sowohl bei Mineralölen als auch synthetischen Ölen verwendet. Die Viskosität des Öls sollte dabei zwischen 20 und 70 mm²/s liegen. Zum Einsatz kommt das Aggregat bei einer Umgebungs temperatur von +10°C bis +40°C, es ist gegen Spritzwasser von außen und gegen Staubablagerungen im Inneren geschützt. Für das Aggregat wurden verschiedenfarbige Kunststoffe verwendet, so findet man beim Deckel einen schwarzen Kunststoff und beim Füllbehälter einen durchsichtigen vor, um jederzeit den Füllstand ablesen zu können. Für den Betrieb der Vogel Zentralschmierung Einleitungspumpe MKU1 – KWS ist neben einer externen Steuerung über SPS eine Spannung von 115 Volt oder 230 Volt notwendig. Das Druckbegrenzungsventil ist für 30 bar ausgelegt, dies ist auch der Förderdruck bei dem die Pumpe 100ml pro Minute fördert. Um den Zustand „in Betrieb“ anzuzeigen verfügt das Gerät über eine grüne Signallampe und für die Anzeige von „Störungen“ eine rote. Weiterhin kommen Pumpenmotor, Kondensator, Anschluss für die Betriebsspannung, Schutzleiteranschluss, Druckschalter, Drucktaster für die Zwischenschmierung und für die Kontaktdarstellungen „gefüllter Behälter“ ein Schwimmschalter zum Einsatz. * Die Einleitungspumpe MKU2 – KW6 besteht aus einem Auffangbehälter mit 6 Litern Fassungsvermögen und einem Schmutzdeckel, in dem alle Funktionen integriert sind. Der Füllbehälter besteht aus weißem, der  Schmutz Deckel aus schwarzem Kunststoff, eine Vogel Zentralschmierung Füllstandanzeige ist im Behälter inkludiert. Betrieben wird das Gerät mit einer Spannung von 230 Volt, dabei werden mit einem Förderdruck von 30 bar etwa 0,2 Liter Fließfette auf mineralischer oder synthetischer Basis pro Minute gefördert. Das Aggregat folgt der Schutzart IP54 und ist somit geschützt vor Spritzwasser und der Ablagerung von Staub im Inneren, betrieben werden kann es in einem Temperaturbereich von +10°C bis +40°C. Das Aggregat muss stets von Fachkräften montiert bzw. installiert werden, die dabei sowohl die firmeneigenen als auch die nationalen und internationalen Sicherheitsvorkehrungen beachten.  * Die für das Pumpen von Ölen entwickelte Vogel Zentralschmierung Einleitungspumpe MFE5 - KW3  kann bei einer Spannung von 230 bis 380 Volt betrieben werden. Bei einem Förderdruck von 30bar liegt ihre durchschnittliche Fördermenge bei 500ml pro Minute, der Füllbehälter kann dabei rund 3,0 Liter Öl aufnehmen. Das Aggregat kann verwendet werden zur Schmierstoff versorgung intermittierend betriebener Einleitungs-Zentralschmieranlagen und ist in seiner Grundausführung mit einem Zahnradpumpen-Aggregat mit Antriebsmotor versehen, der Behälter kann entweder aus Metall oder aus Kunststoff bestehen, ein Schwimmerschalter zur Überwachung des minimalen Füllstandes ist vorhanden. Bei der Einleitungspumpe MFE5 - KW3 lässt eine kurze Verschlussschraube die Flanschmündung offen, verschlossen wird die Außenmündung durch einen Stopfen. Einen direkten Auslauf in den Behälter ohne Rohranschluss Gewinde erfolgt durch die Flanschmündung des Rücklaufkanals. Es existieren verschiedene Varianten der MEF5-Aggregate, neben der Grundausführung findet man je nach Ausführung Kunststoffklemmenkasten, Metallklemmenkasten, NBR, FPM, Möglichkeit Einbau unterhalb des Ölspiegels, Eignung für dünne Öle ab 5 mm²/s, UL/CSA-Approbation und Hartingstecker vor. Eingesetzt werden kann das Gerät  in einem Termperaturbereich von -10°C bis +60°C. Das Gerät ist nach der Schutzart IP65 gebaut und somit vor Strahlwasser aus allen Richtungen und vor dem Eindringen von Staub geschützt. * Die Vogel Zentralschmierung Einleitungspumpe MFE5-KW3-S41 hat eine UL/CSC Zulassung und wird mit einer SPS Steuerung bedient. Das Gerät besteht aus einem klarsichtigen Auffangbehälter aus Kunststoff mit einem Fassungsvermögen von 3000 ml Inhalt, das Gehäuse des Motors ist weiß lackiert. Die Pumpe kann in einem Spannungsbereich von 440 Volt bis 480 Volt bei einer Bemessungsfrequenz von 50-60Hz betrieben werden, sie wurde entwickelt für die Förderung von Ölen, ihre Förderleistung liegt bei 500 ml pro Minute bei einem Förderdruck von 30 bar. In der Einleitungspumpe ist ein Füllstandschalter und eine Eingangsfilter von 120my eingebaut.

Bei der Vogel Zentralschmierung Einleitungspumpe MKU2 - BW3 wird zur Steuerung entweder ein SPS oder ein internes Steuergerät verwendet. Der Deckel besteht aus schwarzem Kunststoff, der Auffangbehälter ist aus Metall  gefertigt und kann bis zu 3,0 Liter Inhalt aufnehmen, ein Füllstandschalter ist vorhanden. Das Aggregat ist in der Lage bei einem Förderdruck von 30bar etwa 0,2 Liter Öl pro Minute zu pumpen, hierfür ist eine Spannung von 230 Volt erforderlich. Betrieben werden kann die Einleitungspumpe MKU2 - BW3 in einem Temperaturbereich von +10°C bis +40°C. Verbaut sind in diesem Vogel Zentralschmierung Aggregat Pumpenmotor, Kondensator, Schutzleiteranschluss, Schwimmschalter, Kontaktdarstellung des gefüllten Behälters, Drucktaster und Druckschalter und je eine grüne und eine rote Signallampe für „Betrieb“ und „Störung“. Gefördert werden können mit dieser Pumpe sowohl Mineralöle als auch synthetische Öle, die Viskosität hierbei darf in einem Bereich von 20-1500 mm²/s liegen. Das Zahnradpumpen Aggregat ist vor Ablagerung von Staub und vor Spritzwasser geschützt. Bei der Installation bzw. Montage sind sämtliche bestehenden nationalen, internationalen und firmeneigenen Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten, aus diesem Grund dürfen auch nur Vogel Zentralschmierung Fachkräfte diese Tätigkeiten vornehmen. Der eingebaute Schwimmschalter öffnet bei zu niedrigem Füllstand, während bei Druckaufbau der Druckschalter schließt. * Die Einleitungspumpe MKU5 - KW3 ist für Mineralöle und synthetische Öle geeignet und kann mit einem SPS oder auch einem internen Steuergerät betrieben werden. Für den Behälter wurde hier ein durchsichtiger Kunststoffbehälter gewählt, der 3000 ml Inhalt aufnehmen kann, alle wichtigen Funktionen befinden sich unter dem schwarzen Kunststoffdeckel. Für den Betrieb der Pumpe ist eine Spannung zwischen 115 Volt und 230 Volt erforderlich. Gefördert werden kann durchschnittlich 500 ml pro Minute, dafür wird ein Förderdruck von 30bar erzeugt. Geliefert wird das Vogel Zentralschmierung Aggregat je nach Ausführung mit Druckschalter, Drucktaster für die Zwischenschmierung und Schwimmschalter, dagegen sind immer verbaut Pumpenmotor, Kondensator, Anschluss für die Betriebsspannung, Schutzleiteranschluss, rote Signallampe für „Störung“ und grüne Signallampe für „Betrieb“. * Für das Pumpen von Fließfetten der NGLI-Klassen 000 bzw. 00 wurde die Einleitungspumpe MKF1 - K2 – 20000 entwickelt, sie wird in Einleitungszentralschmiersystemen eingesetzt.

Anwendungsfälle für Fette:

Hier können Sie mehr über die Anwendungsfälle für Fette lesen.......